.objective präsentiert neues teleoperiertes Fahrzeug

.objective Software präsentierte erstmalig teleoperiertes Fahren. Das Unternehmen stellte einen ferngesteuerten Personenkraftwagen im Rahmen der Vodafone Innovation Days 2017 vor. Diese fanden am 24. und 25. Oktober 2017 auf dem Vodafone Campus in Düsseldorf statt.

Seit November 2016 arbeitet .objective Software am teleoperierten Fahren. Knapp ein Jahr später stellten den ersten Prototypen auf den Vodafone Innovation Days in Düsseldorf vor. Konkret bedeutet das: .objectives teleoperiertes Fahrzeug drehte auf einem Parkhaus in Düsseldorf seine Runden, während Besucher es vom 18. Stock des Vodafone Campus steuerten. Die Gäste der Vodafone Innovation Days erlebten die Technologie über multiple Full-HD Videostreams, welche die Grenzen zwischen Simulation und Wirklichkeit verschwimmen ließen.

Dank hochmoderner Telekommunikationstechnologie schuf .objective Software eine starke Verbindung zwischen Auto und Kontrollzentrum, die eine Steuerung des Wagens in Echtzeit ermöglicht. Zusätzlich verwenden wir die neueste Sensortechnologie, um Serienfahrzeuge in vollwertige teleoperierte Fahrzeuge umzuwandeln. So kommen wir den signifikanten Änderungen in der Mobilität zuvor.

Für den Prototypen arbeiteten wir mit einem BMW i3, diesen nutzten wir auch für die Demonstration im Hause Vodafone. Wir sind jedoch weder auf die Marke, noch das Modell festgelegt. Theoretisch ließe sich jedes Gefährt mit unserer Technologie teleoperieren – sogar schwere Maschinen wie Krans oder Lastwägen.

Konkrete Anwendungsfälle für teleoperiertes Fahren gibt es schon heute: Im Bau, der Logistik oder der öffentlichen Sicherheit. Doch auch der Endkonsument profitiert von der Teleoperation, etwa beim Carsharing oder Valet Parking.

Auf den Vodafone Innovation Days 2017 demonstrierten wir jedoch vorerst die Technologie. Unser „TeleOp“ fuhr mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h auf dem Düsseldorfer Parkdeck.

Freilich lassen sich Geschwindigkeit und Distanz des teleoperierten Fahrzeugs noch ausbauen. Unser Ziel ist es, durch teleoperiertes Fahren die vernetzte Mobilität schon heute möglich zu machen.

Videos und andere Informationen über den Event finden Sie hier und hier.