CARSHARING 2.0

Team: 5 Personen;
Start: Mai 2016;
Dauer: 24 Monate;
Technologien: JAVA, C++, UML, DOORS;

Forschungsinteresse: Eine Arbeitsgruppe im Team beschäftigt sich mit einer umfassenden Codeüberprüfung und -integration. Damit soll sichergestellt werden, dass das Endprodukt den Qualitätsstandards unseres Kunden entspricht

Lange war das Automobil das ultimative Symbol für Freiheit und Unabhängigkeit; mittlerweile assoziieren Kunden den Besitz eines Fahrzeugs aber vor allem mit Kosten und Belastungen. In den letzten Jahren führten Carsharing-Systeme, insbesondere bei der jüngeren Generation, zu einem Paradigmenwechsel von herkömmlichen Fahrzeugbesitzmodellen zu neuen Konzepten. Diese interessanten Mobilitätsprogramme sind bei herkömmlichen Fahrzeugen bereits weltweit sehr erfolgreich. Allerdings gibt es ein (zurzeit kaum erschlossenes) Potenzial für den Einsatz autonomer Fahrzeuge. Über die Begrenzungen der aktuellen B2C-Systeme hinaus, nach denen ein Unternehmen eine Fahrzeugflotte besitzt und Sharing unter seinen Mitarbeitern fördert, arbeitet .objective zurzeit an der nächsten Generation der Carsharing-Systeme und an der Integration neuer Dienstleistungen für autonome Fahrzeuge wie Valet-Parking und Pick-up-Funktionen, eine bessere Neuausrichtung der Fahrzeuge und Pay-as-You-Use-Modelle.