Ampelassistenz

Team: 3 Personen;
Start: November 2015;
Dauer: Ende offen;
Technologien: C++, Matlab-Simulink, R, 802.11p;

Forschungsinteresse: Hierbei handelt es sich um ein internes Projekt, das in Kooperation mit verschiedenen Akteuren der Wertschöpfungskette Verkehrsüberwachung aus ganz Europa durchgeführt wird

Damit autonomes Fahren schnell und umfassend eingesetzt werden kann, muss die Verkehrsleitinfrastruktur berücksichtigt werden. Eine besondere Herausforderung stellt das unterschiedliche Entwicklungstempo dieser beiden Komponenten–der autonomen Automobile und der Verkehrsleitsysteme – dar. In jüngsten Projekten arbeitete .objective an der Überbrückung dieser Kluft. Wir entwickeln Systeme in Echtzeit für die Vorhersage der Schaltung und Zeitsteuerung von Ampeln, um erweiterte Fahrzeugassistenzdienste bereitzustellen. Die Entwicklung spezieller Algorithmen für die Einschätzung von Kolonnen und die fahrspurspezifische Positionierung geht ebenfalls auf unser umfassendes Fachwissen zurück.