RTL.LU-MAGAZIN AUTOMAG FEATURED .OBJECTIVE SOFTWARE

.objective Software tritt in RTL.lu-Sendung Automag auf

Der luxemburgische Fernsehsender RTL.lu präsentierte .objective Software im Auto-Magazin Automag. Reporter Pascal Becker sprach mit .objective-CEO Clemens Dannheim bei der Eröffnung des Vodafone 5G Labors am 9. Mai über teleoperoertes Fahren. Das Stück selbst wurde Ende Mai bei RTL Luxemburg ausgestrahlt.

Als eifriger Leser unserer .objective Software-Webseite haben Sie schon von teleoperativem Fahren gehört. Die Mehrheit wird jedoch nicht genau wissen, was es ist. Automag, das Auto-Magazin des luxemburgischen Fernsehsenders RTL.Lu, erläuterte der Öffentlichkeit in einem ausführlichen Beitrag das Thema teleoperiertes Fahren. Journalist Pascal Becker interviewte unseren CEO Clemens Dannheim für den Beitrag. “Wir können das Auto mit 70 oder 80 Stundenkilometern fahren”, sagt Dr. Dannheim im Magazin. “Wir spüren auch zuverlässig in der Rückkopplung zum Fahrer, dass wir das Auto im Griff haben.”

Teile des Beitrags wurden bei der Eröffnung des 5G-Labors in Düsseldorf aufgenommen, wo das Team um Becker ihre Eindrücke vom Control Centers des Autos aufnahm. Wie im Feature zu sehen ist, haben wir unser Kontrollzentrum zu einer 360°-Ansicht des Fahrzeugs in der virtuellen Realität aufgerüstet. So können wir das Erlebnis noch einen Schritt weiter und eindringlicher gestalten, da die teleoperierten Fahrer ein besseres Gefühl für ihre Umgebung bekommen.

Gefilmt in Düsseldorf und Aldenhoven: Teleoperiertes Fahren fürs Automag

Die andere Hälfte des Films wurde auf dem Gelände des Aldenhoven Testing Center bei Aachen gedreht. Hier sehen Sie, wie das Auto tatsächlich auf die Bedienelemente des Fernfahrers reagiert. Wir haben zwar für den Notfall immer einen Sicherheitsfahrer im Auto, aber er kontrolliert das Auto überhaupt nicht. Er kann auch nur das Auto bremsen, der Fernfahrer hat die volle Kontrolle über das Lenkrad. “Jede Komponente – Übertragungs-, Videoaufzeichnungs- und Steuerungstechnik, um das Fahrzeug by wire zu steuern – ist alles da.” erklärt Dr. Dannheim. “Wir sind in einem Erprobungsstatus und sind auf dem Weg, unsere Technologie zu industrialisieren.”

Was das Stück von RTL.Lu nicht zeigt: Wir haben Fortschritte bei der Entwicklung unserer teleoperativen Technologien gemacht. Vor einem halben Jahr hätte der Fahrer nicht schneller als 30 Stundenkilometer fahren können. Vor einem halben Jahr war VR noch ein Wunschtraum. Wir befinden uns zwar noch in der Prototyping-Phase, aber wir machen große Sprünge in der Entwicklung des teleoperativen Fahrens. Bald wird es nicht mehr nur ein Schaufenster auf einer Veranstaltung sein. Bald wird es eine Anwendung im Alltag sein.

Das Feature über .objective Software und teleoperatives Fahren wurde ursprünglich am 27. Mai 2018 ausgestrahlt. Auf der Website können Sie die Sendung in ihrer Gesamtheit sehen. Das Segment auf .objective Software beginnt um 14.50 Uhr.